Aktuelles - Presse
21.09.2012
Teilemarkt Kreuztal 2011
Veröffentlicht von
Hubert Armbruster
Zwei fortschrittliche Oldtimer wieder zum Strahlen gebracht!
Victoria® glänzte auf dem Teilemarkt der Oldtimerfreunde Kreuztal und bei der Oldtimermesse Hamm. 
Was haben ein Citroen "Traction Avant" und ein Volvo 140 gemeinsam? Beide tragen das H-Kennzeichen, und beide Fahrzeuge waren in Ihrer Klasse technologische Spitzenprodukte. Doch da hört die Ähnlichkeit bereits auf. 
Beide Fahrzeuge hatte jetzt Thomas Ankele, Handelsvertreter für Victoria® Pflegeprodukte, in seinen Händen . . . in einer glänzenden Mission. 
Denn es galt, den Lack dieser beiden schönen Oldtimer gründlich aufzubereiten. Den Citroen CV 15 "Traction Avant" hatten die Oldtimerfreunde Kreuztal für eine Pflegevorführung bei ihrem Oldtimer-Teilemarkt zur Verfügung gestellt. Das Fahrzeug war optisch und technisch bereits ein echter Leckerbissen. Doch bei der Lackierung hatte der Vor-Eigentümer nicht sauber gearbeitet. Lackläufer, Orangenhaut und ungleichmäßige Lackierung trübten den Gesamt-Eindruck und auch den Glanz. Die Arbeit eines Lackierers lässt sich auch durch das beste Pflege-Produkt nicht ersetzen, aber dank der Victoria-Pflege-Serie gelang es, den Glanz dieses wunderbaren Oldtimers noch weiter zu verbessern. Da Kotflügel und Motorhaube bereits einen hohen Glanzgrad aufwiesen, wurde auf die Bearbeitung mit der Lackrenovation No. 103 zunächst verzichtet. Diese "schärfste Waffe" im Kampf gegen Lackschäden kam dafür am hinteren linken Kotflügel zum Einsatz, auf dem sich graue undefinierbare Sprenkel gebildet hatten. Mit der Lackrenovation fein No. 105 wurde die Lackoberfläche weiter ausgeglichen, und die Hochglanz-Lackpolitur No. 104 sorgte für den gewünschten Tiefenglanz. Anschließend wurde das Produkt durch Brilliant-Wax No. 111 versiegelt und mit dem Glanz-Booster "Gloss" (Glänzer No. 132) veredelt. Der heutige Eigentümer der legendären Gangster-Limousine, Hans-Peter Schöps, war begeistert von den bereits bearbeiteten Fahrzeug-Teilen. "Ich mache im Winter das restliche Fahrzeug selber fertig, ich habe ja jetzt gesehen, was man da herausholen kann", freute sich oder Oldtimer-Liebhaber. 
Ein etwas anderer "Härtefall" war der senfgelbe Volvo 140 aus dem Jahr 1972. Die komfortable und sichere Familien-Limousine aus dem hohen Norden stand jetzt zur Oldtimer-Messe in den Hammer Zentral-Hallen, um ihr vor den kritischen Augen zahlreicher Oldtimer-Freunde zu neuem Glanz zu verhelfen. Das Fahrzeug verfügte noch über seinen Orginal-Lack, der aber seit mindestens neun Jahren mit mehr aufbereitet worden war und sich dem entsprechend stumpf präsentierte. Der Volvo-Lack erwies sich als hart und widerstandsfähig, aber nach zweimaliger Anwendung der Victoria-Lackrenovation No. 103 kam das Senfgelb dem Originalton bei Auslieferung schon wieder sehr nahe. Auf einen dritten Durchgang mit der Lackrenovation No. 103 wurde im Einvernehmen mit Eigentümer Matthias Kanwischer (HT Fahrzeugpflege und Fahrzeughandel, Welver), verzichtet, um nicht zuviel Orginal-Lack abzutragen und ein wenig Patina behalten zu können. 
Jeweils zweimal wurde das Fahrzeug dann mit Lack-Renovation fein No. 105 und Lackpolitur No. 104 bearbeitet, wobei der Lack-Abtrag bei der Politur durch den harten Lack geringer als erwartet ausfiel. Da zunächst die rechte, dann die linke Fahrzeug-Seite bearbeitet wurde, konnten sich die vielen Besucher der Hammer Oldtimer-Messe ein Bild von dem Unterschied vor und nach der Verarbeitung machen.
Zum krönenden Abschluss wurde der Lack mit dem Victoria Lackschutz No. 110 behandelt, damit bei den sich ankündigenden Gewitterschauern am Sonntag abend der Regen auch schön abperlte. 
Bei beiden Pflege-Veranstaltungen nutzten übrigens die Besucher die Chance, sich Tipps und Informationen zum Thema Lackpflege zu holen. Weitere Informationen finden sich auch auf www.oldtimer-pflegen.de

Bildergalerie:

Presseeintrag kommentieren:


Name*
E-Mail*